Entscheidungsnavi - Ein Projekt der Initiative PROAKTIV-Entscheiden.de


Das Entscheidungsnavi unterstützt Entscheider bei wichtigen Entscheidungsproblemen. Hierbei spielt es grundsätzlich erstmal keine Rolle, um was für ein Entscheidungsproblem es sich handelt. Im privaten Kontext kann dies beispielsweise die Auswahl eines Jobs oder eines Wohnortes sein. Im unternehmerischen Umfeld sind es vor allem Budgetplanungen oder strategische Fragestellungen, für die sorgfältig Lösungen erarbeitet werden müssen. Im politischen Umfeld sind dies aus Wählersicht vielleicht in erster Linie die Entscheidung über das Kreuz auf dem Wahlzettel oder aus Politikersicht beispielsweise Fragen über mögliche Ausgestaltungen von neuen Gesetzesvorschriften.

Reale Entscheidungsprozesse führen häufig zu suboptimalen Ergebnissen, weil erstens das Entscheidungsproblem in seinen Grundelementen (Ziele, Handlungsalternativen, Unsicherheiten) nur unzulänglich strukturiert wird und die Entscheider deshalb nicht wirklich im Blick haben, was sie genau erreichen wollen und können. Zweitens gibt es eine Vielzahl von psychologisch bedingten Verzerrungsfaktoren (Bias), die nachgewiesenermaßen die Entscheidungsqualität erheblich reduzieren können. Drittens ist in vielen Entscheidungsprozessen (speziell in Gruppen mit divergierenden Interessen) zu beobachten, dass zu früh eine Bewertung von Handlungsalternativen vorgenommen wird, ohne die Ziele und zentralen Wirkungszusammenhänge vorher fundiert analysiert zu haben. Das Entscheidungsnavi soll in allen Phasen des Entscheidungsprozesses systematisch Unterstützung leisten.